Startseite » Einsatz für die FüKom-Einheit

Einsatz für die FüKom-Einheit

Am 27. Mai, gegen 20 Uhr wurde die FüKom-Einheit (Führung & Kommunikation) mit dem Einsatzleitwagen des DRK Melle alarmiert. Das DRK Melle stellt für den Landkreis Osnabrück eine Unterstützungsgruppe für den Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst.

Der Organisatorische Leiter Rettungsdienst wechselt nach Dienstplan. Heute hatte ein Mitglied des DRK Melle OrgL-Dienst und ist nach der Alarmierung direkt mit der FüKom nach Dissen gefahren.

In Dissen wurde in einer Fleischerei von einem Unbekannten mit der Zündung einer Bombe gedroht. Nähere Details waren bis dahin nicht bekannt. Die Polizei und die örtliche Feuerwehr evakuierte die Firma und den Umkreis in einem definierten Radius. Weitere Kräfte der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes wurden alarmiert.

Die FüKom koordinierte mit der Einsatzabschnittsleitung Rettungsdienst (OrgL & LNA) zu Spitzenzeiten über 70 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.

Der hauptamtliche Rettungsdienst (2 Rettungswagen und 1 Notarztfahrzeug) wurden im Verlauf durch ehrenamtlich besetzte Fahrzeuge ersetzt. Ein Betreuungsplatz wurde eingerichtet, welcher von ca. 40 Personen genutzt wurde. Die größte Anzahl evakuierter Personen verließ die Unterkunft nach einiger Zeit und suchte bei Freunden und Bekannten ein Nachtquartier.

Der Einsatz läuft aktuell (1:15 Uhr) weiter, bis eine Entwarnung durch die Polizei mitgeteilt wird!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.